Our Blog

mysql_dumper

Heutzutage kommt ja fast keine Webanwendung mehr ohne eine dazugehörige (meist) MySQL-Datenbank aus. Und weil ich bei einem meiner letzten Provider nach einem Servercrash eine 2 Monate alte Serversicherung wieder aufgespielt bekam, hatte ich mir dazumal den vielgelobten MySQLdumper angeschaut und installiert. Bei statischen Inhalten ist der Schaden in so einem Fall nicht ganz so gross, anders verhält es sich bei dynamischen Inhalten. Seit damals nutze ich nun den Dumper, aber sagen wir mal nur “analog”, d.h. ich habe in (un)regelmässigen Abständen händisch auf den Sicherungs-Button geklickt. Doch das geht auch schicker! Da es heute keine Millionenbeträge mehr erfordert einen Webhostingpaket mit Crontabs und Perl zu bekommen, ist ein vollautomatisches Backup der Datenbanken keine Hexerei mehr. Das benötigte Perl Script wird mitgeliefert und kann per Crontab aufgerufen werden. Der entsprechende Aufruf wird vom MySQLDumper automatisch generiert und angezeigt. Danach werden die ausgewählten Datenbanken wahlweise per Email oder FTP verschickt. Fertsch!
Tip:Damit die die Cronjobs nicht bei jedem Aufruf die Bestätigungs- bzw Fehlermail verschicken, wird durch Anhängen von “> /dev/null 2>&1” die Ausgabe ins Schwarze Loch geschickt.
Ich kann jeden, der mit MySQ-Datenbanken hantiert dieses Tool ebenfalls nur wärmstens empfehlen. Gut, wer es rudimentär liebt, der ist mit phpMyAdmin gut bedient, schliesslich gelingt der immer und klebt nicht …

Anleitung

slette

G+

So, what do you think ?