Our Blog

windows8Never Change a running… Installationsroutine! (oder Faulheit wird bestraft)
Neugierig auf das allumworbene Windows 8 habe ich mich letztes Wochenende daran gemacht meine eignestaubte Windows 7 Partition auf den allerneusten Stand zu bringen.
Die nach dem Download angebotenen Option, ein Upgrade ohne ein Installationsmedium zu erstellen war doch sehr verlockend. Entgegen meiner langjährig erworbenen Skepsis habe ich diese Option dann also gewählt. “Du Idiot” rief mein Skepsiszeigefinger nachdem ich fast eine Stunde verbraten hatte, um letztendlich die nette Mitteilung zu sehen “Der Upgradevorgang ist fehlgeschlagen. Bitte blablabla….” ! Das Upgrade meiner bestehenden Windows 7 Partition aus dem laufendem System heraus ging also gänzlich schief. Dann doch wie immer die gute alte Methode über ein ISO (sag ich doch!). Das Booten vom ISO ging dann auch angenehm flott vonstatten und nach gerade einmal einem Neustart strahlten die Kacheln des MetroUI . Schick sieht es aus und die Menüs, die über die Mausbewegung in die Ecken erscheinen kenne ich ja auch schon irgendwie aus der Gnomewelt. Ich finde es ja grundsätzlich gut, aber wer keinen einfach anzustossenden Trackball sein eigen nennt, und die Maus quasi kreuz-und-quer über das Mauspad bewegen muss, ist arm dran. Da das monogame OS von Microsoft wie eh und je keine anderen Betriebssysteme kennt wird ein bestehender Bootmanager lautlos überschrieben. Deshalb bei Dualbootsystemen aufpassen und z.B. die SuperGrubCD bereitlegen um die parallel installierten Systeme wieder ans Tageslicht zu holen. Und nun? Naja ich bin UpToDate, mehr aber auch nicht. Mein kostenloses LinuxOS kann es nicht abgraben. Windows 8 für 18 Franken (Downloadversion+Bonus Rechnerkauf 2012) finde ich gerade noch erträglich, dafür dass es jetzt wieder friedlich auf 1.Partition schlummert…

slette

G+

So, what do you think ?